Hütewochenende in NL

Herrchen hat einen Aktivurlaub mit mir zum Schafehüte-Wochenende zum Geburtstag geschenkt bekommen. Jetzt im Urlaub soll's endlich losgehen....


Zuerst einmal muss eine passende Schafherde gefunden werden, die beim Anblick meinesgleichen nicht gleich tot umfällt und ein Schäfer, der sich auch mit Anfängern wie uns abgibt. Fündig geworden sind wir dann bei einer Kelpiezucht in Baarle-Nassau im Grenzgebiet von NL/BE:

Das ist ein ziemlich lustiger und weltweit wohl einzigartiger Ort, weil man als 4beiner nie genau weiss, mit welcher Pfote man gerade in welchem Land steht. Die ganze Stadt ist von Grenzen durchzogen: Hauseingänge befinden sich z.B. in NL, wohnen tun die Bewohner aber in BE!!!


Aber jetzt geht's los:

Respekt verschaffen...
Respekt verschaffen...

Erstes beschnuppern - Da sind die Objekte der Begierde...

Naja, zum Glück stehen die noch auf der anderen Seite des Zaunes - also erst mal mächtig bellen und Respekt verschaffen.

Wer hüten will muss auch einen Jagdtrieb haben - Kein Problem, habe ich ja schliesslich schon ausgiebig bei meinen Kumpels Orlando und Darik abgeschaut und mit den Kaninchen auf dem Feld geübt...

Der Chef erklärt wie's gehen soll
Der Chef erklärt wie's gehen soll
Alle herhören, ich bin der Boss!!
Alle herhören, ich bin der Boss!!


Also erst einmal immer im Kreis herum, aber mit Abstand, damit nicht nach den Rasenmähern geschnappt wird.

Immer schön im Kreis
Immer schön im Kreis
links herum...
links herum...
oder auch mal rechts herum
oder auch mal rechts herum

Das klappt ja schon mal ziemlich gut! Jetzt heisst es erst mal: ruhiger werden.

Das geht natürlich auch auf der Weide
Das geht natürlich auch auf der Weide

Die Aufgabenstellenung lautet jetzt: GEMÄCHLICH hinter den Schafen hertrotten, sonst büxen die wieder aus und müssen wieder am anderen Ende der Wiese abgeholt werden...

erste Fortschritte
erste Fortschritte

Erste Fortschritte: Die Herde bleibt zusammen und trabt dahin, wohin ich will. Und Neo ist mittlerweile auch recht entspannt und hat das Jagen (grösstenteils) aufgegeben.

Hüten - nicht jagen
Hüten - nicht jagen

Das sieht doch schon richtig entspannt aus.

Feierabend
Feierabend

... und zu Schluss auch noch alle Schäfchen wieder in's Trockene gebracht. Feierabend (am frühen Morgen) und alle sind glücklich und zufrieden und haben eine Menge dazugelernt.

Fazit nach 3 Tagen: Ein lehrreiches Wochenende für Hund und Halter. Vielleicht gibt es ja noch einen Aufbaukurs???

Ach ja: alle Schafe habe die Begegnung mit uns unversehrt und wohlbehalten überstanden!

Toben...

Auf dünnem Eis

Herbstlaub



Besucherzaehler

Letzte Aktualisierung am 20.06.2018